Privatpraxis
Dr. med. Heiner Stuckenborg
Innere Medizin und Kardiologie

Stress-Echokardiographie

Die Stress-Echokardiographie ( Belastungsechokardiographie ) ist eine Echokardiographie, die unter Belastung durchgeführt wird, um Durchblutungsstörungen am Herzen zu erkennen. Die Kombination aus einer Herzultraschalluntersuchung und einer körperlichen Belastung dauert in etwa 30 Minuten.

Es wird zwischen einer mechanischen und einer medikamentösen Belastungsechokardiographie unterschieden. Die medikamentöse Streß-Echokardiographie wird nüchtern durchgeführt, Tabletten dürfen aber wie gewohnt eingenommen werden.

Diese Untersuchung kommt dann in Betracht, wenn ein Belastungstest mit dem Fahrradergometer nicht durchgeführt werden kann. Hierzu wird ein Medikament in eine Armvene infundiert, das wie bei einer normalen Belastung zu einem  Anstieg der Herzfrequenz und des Blutdruckes führt. Simutan dazu wird eine Ultraschalluntersuchung des Herzen durchgeführt, um Minderdurchblutungen des Herzmuskels zu erkennen.

Direktkontakt

E-Mail Adresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:
02 51 - 40 955

Fax:
02 51 - 40 995


kontaktform button KONTAKTFORMULAR