Privatpraxis
Dr. med. Heiner Stuckenborg
Innere Medizin und Kardiologie

Nachsorge der implantierten Herzschrittmacher.

Herzschrittmacher sind heute hochkomplexe Systeme, vielfältig programmierbar und können den individuellen Bedürfnissen genau angepaßt werden. Neben ihrer Grundfunktion, den Herzrhythmus aufrecht zu erhalten, sind zahlreiche lebenswichtige Zusatzfunktionen enthalten.

Als Aggregate stehen als Herzschrittmacher-Einkammer- und Zweikammersysteme zur Verfügung. Bei gefährlichen Herzrhythmusstörungen kommen Defibrillatoren zum Einsatz und bei Versagen der Pumpfunktion des Herzens kommen Mehrkammersysteme zum Einsatz. Ein Herzschrittmachersystem besteht aus dem Aggregat und den Sonden. Bei der Einkammerstimulation wird eine Sonde in die rechte Herzkammer gelegt. Bei einem Zweikammersystem werden Sonden in die rechte Herzkammer und in den rechten Vorhof gelegt.

Die Aggregate müssen regelmäßig kardiologisch kontrolliert und überwacht werden. Die Elektronik wird durch eine Batterie mit Spannung versorgt. Die heutigen Schrittmacherbetriebszeiten liegen bei bis zu 13 Jahren.

Direktkontakt

E-Mail Adresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:
02 51 - 40 955

Fax:
02 51 - 40 995


kontaktform button KONTAKTFORMULAR