Privatpraxis
Dr. med. Heiner Stuckenborg
Innere Medizin und Kardiologie

Der Herznotfall

Wie verhält man sich bei einem Herzinfarkt oder bei Verdacht auf Herzinfarkt korrekt?

Der Brustschmerz ist das Leitsymptom des Herzinfarktes. Akute Schmerzen im Brustbereich sind immer ein ernstzunehmendes Symptom. Um die Diagnose zu sichern, sind weiterführende Untersuchungen notwendig. Der Angina pectoris Anfall ist vom Herzinfarkt nicht immer zu unterscheiden.

Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt kontaktieren Sie ohne Zeitverlust die Notrufnummer 112, bewahren Sie die Ruhe, das ist leichter gesagt als getan. Holen Sie auf jeden Fall Hilfe. Beim Herzinfarkt zählt jede Minute, Betroffene müssen sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Oft entscheiden wenige Minuten über Leben oder Tod.

Beachten Sie folgende Regeln:

  • Hilfe holen und Ruhe bewahren
  • Über die Notfall-Nummer 112 ärztliche Hilfe holen
  • Präzise Wegbeschreibung abgeben und Telefonnummer hinterlassen
  • Im Telefonat Verdacht auf Herzinfarkt äußern
  • Falls genügend Helfer vorhanden sind , den Notarzt am Straßenrand erwarten und in die Örtlichkeit einweisen
  • Patienten beruhigen

Bei Bewusstlosigkeit:

  • Bei Herzstillstand und Bewusstlosigkeit sofort mit der Herzdruckmassage beginnen
  • Druckpunkt Mitte Brustbein, Kompressionstiefe 6cm
  • Die Kompression ununterbrochen fortführen bis Hilfe kommt
  • Nach zwei Minuten sollte, falls möglich, eine andere Person die Kompression übernehmen
  • Bei Bewußtlosigkeit und Vorhandensein eines externen Defibrillators, diesen anschließen und den Anweisungen des Gerätes folgen 

Bei einer frühzeitigen Defibrillation in den ersten drei bis vier Minuten überleben ca. 75 % der Patienten; nach fünf bis sechs Minuten sind es noch 50 %, danach nehmen die Überlebenschancen rapide ab. 100.000 Menschen in Deutschland sterben jedes Jahr am plötzlichen Herztod. Bei 5 % aller Notarzteinsätze und bei 1 % aller Rettungsdiensteinsätze handelt es sich um Reanimationen.

Wie erkenne ich einen Herz-Kreislauf-Stillstand?

  • Das Opfer sinkt zusammen oder fällt um.
  • Keine Reaktion auf Schmerzreize und Schütteln
  • Keine Atmung

Direktkontakt

E-Mail Adresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:
02 51 - 40 955

Fax:
02 51 - 40 995


kontaktform button KONTAKTFORMULAR