Ultraschall Bauch Münster

 0251 - 40 955

ULTRASCHALL DES BAUCHES

ULTRASCHALL DES BAUCHES

Ultraschall Leber
Ultraschall Milz
Ultraschall Prostata
Ultraschall Aorta

Die Sonographie ist ein Ultraschallverfahren zur bildlichen Darstellung von Organstrukturen mit Ultraschallwellen. Folgende Organe werden bei der  Ultraschall-Untersuchung des Bauchraums untersucht:

Leber

Vergrößerung, Strukturveränderungen, Verfettung, Metastasen, Raumforderungen, Hämangiome, Blutflussstörungen und weitere Organveränderungen können erkannt werden.

Gallenblase und Gallenwege

Gallenblasensteine, aber auch Wandveränderungen oder Abflussbehinderungen können entdeckt werden.

 

Bauchspeicheldrüse

Größen- und Strukturveränderungen (meist infolge von Entzündungen), Verkalkungen oder Raumforderungen können beurteilt werden.
 

Magen-Darm-Trakt

Lufthaltige Organe sind sonographisch schwierig zu untersuchen. Veränderungen der Darmwand und des Darmlumens sind sonographisch gut zu diagnostizieren.
 

Milz/ Lymphknoten

Insbesondere Vergrößerungen, u.U. aber auch Strukturveränderungen, können festgestellt werden.
 

Nieren und Nebennieren

Es können z.B. Nierenzysten, - steine, -raumforderungen oder eine Erweiterung des Nierenkelchsystems durch Harnstau (als Folge einer Abflussbehinderung) diagnostiziert werden.
 

Harnblase/Prostata

z.B. können Harnblasensteine, Veränderungen der Harnblasenwand, Restharn oder eine Prostata-Vergrößerung nachgewiesen werden.
 

Venen und Arterien

Beispielsweise können Verkalkungen, thrombotische Verschlüsse oder ein Aorten-Aneurysma, d.h eine Ausstülpung der Gefäßwand, diagnostiziert werden.