Stress-Echo Münster

STRESS-
ECHOKARDIOGRAPHIE

 0251 - 40 955

STRESS-
ECHOKARDIOGRAPHIE

Stressecho

Die Stress-Echokardiographie (Belastungs-Echokardiographie) ist eine Echokardiographie, die unter Belastung durchgeführt wird, um Durchblutungsstörungen am Herzen zu erkennen. Die Kombination aus einer Herzultraschalluntersuchung und einer körperlichen Belastung dauert in etwa 30 Minuten.

Es wird zwischen einer mechanischen und einer medikamentösen Belastungsechokardiographie unterschieden. Die medikamentöse Stress-Echokardiographie wird nüchtern durchgeführt, Tabletten dürfen aber wie gewohnt eingenommen werden.

Diese Untersuchung kommt dann in Betracht, wenn ein Belastungstest mit dem Fahrradergometer nicht durchgeführt werden kann. Hierzu wird ein Medikament in eine Armvene infundiert, das wie bei einer normalen Belastung zu einem  Anstieg der Herzfrequenz und des Blutdruckes führt. Simultan dazu wird eine Ultraschalluntersuchung des Herzens durchgeführt, um Minderdurchblutungen des Herzmuskels zu erkennen.